Visste du att..

Juergen Schult wirft am 10. August 1997 bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Athen den Diskus. Sportliche Rekorde, die nachweislich mit Hilfe von Doping zustande gekommen sind, duerfen geloescht werden. Zu diesem Ergebnis kommt nach einem Bericht des Deutschlandfunks ein aktuelles Rechtsgutachten. Auch der Chef der Welt-Antidoping-Agentur Wada, der Kanadier Richard Pound, sagte dem Sender, Doping-Rekorde seien Sportbetrug. Sie sollten keinen Bestand haben, wenn es Beweise gebe. Allein in der Leichtathletik gibt es dem am Montag, 28. Mai 2007, veroeffentlichten Bericht zufolge fuenf DDR-Weltrekorde, die in Zeiten des internationalen Hochdopings aufgestellt wurden und als Bestmarken fr die Ewigkeit gelten. Dabei handelt es sich laut Deutschlandfunk unter anderem um den Diskus-Weltrekord von 74,08 Meter durch Juergen Schult sowie um den Weltrekord der 400-Meter-Laeuferin Marita Koch in 47,60 Sekunden. (AP Photo/Lynne Sladky) ---- Germany's Juergen Schult prepares to throw, during the final of the Discus at the World Track and Field Championships in the Olympic Stadium in Athens, in this Aug.10, 1997 photo. (AP Photo/Lynne Sladky)

Du gillar kanske också...